Die Feldenkrais-Methode

Die Feldenkrais-Methode ist eine ganzheitliche Bewegungsschulung, die vom Ingenieur und Kampfkunst-Meister Dr. Moshé FELDENKRAIS (1904-1984) entwickelt wurde. Sie wird heute in der ganzen Welt praktiziert und ihr Anwendungsspektrum reicht von der Rehabilitation nach Schlaganfall oder neurologischen Erkrankungen über die Schmerzlinderung bei Rücken-, Nacken und Schulterproblemen, der Prävention von Unfällen und altersbedingten Bewegungseinschränkungen bis hin zur Ausbildung und zum Training von MusikerInnen, SchauspielerInnen, TänzerInnen und SportlerInnen. Die größte Wirkung entfaltet die Feldenkrais-Methode, wenn es darum geht, komplexe Fähigkeiten und Handlungen zu lernen oder fixierte Gewohnheiten und Bewegungsmuster zu verändern, um Einschränkungen und Schmerzen zu überwinden.

Feldenkrais-Stunden schulen den kinästhetischen Sinn – die innere Wahrnehmung von Bewegung. Indem man sehr achtsam mit einfachen Bewegungssequenzen experimentiert, die auf grundlegenden Funktionsmustern des Nervensystems basieren, kann man herausfinden wie man das tut, was man gerade tut. Ziel ist es, die an der Bewegung beteiligten Komponenten möglichst gut aufeinander abzustimmen, um sich bezüglich einer beliebigen Absicht möglichst wirksam und sinnvoll zu bewegen. Auf diese Weise werden tiefgreifende Entwicklungsprozesse angestoßen, die das gesamte menschliche Verhalten mit Wahrnehmen, Denken, Fühlen, Empfinden und Bewegen beeinflussen. So kann man nicht nur seine natürliche Beweglichkeit wiedererlangen beziehungsweise erhalten und fördern, sondern auch die individuelle Handlungsfähigkeit verbessern sowie Körperintelligenz, Vitalität und neue Lebensfreude wecken.

Es gibt zwei verschiedene Formen des Unterrichts, die einander ergänzen:

Gruppenstunden („Bewusstheit durch Bewegung“): Hier experimentiert man nach den verbalen Anweisungen des Feldenkrais-Lehrers mit einfachen, sanften Bewegungen. Dabei richtet man die Aufmerksamkeit auf das innere Erleben, um, jenseits von Vormachen und Nachahmen, eine eigene Antwort auf die gegebene Ausgangssituation zu finden.

Einzelstunden („Funktionale Integration“) beruhen auf den selben Prinzipien wie der Gruppenunterricht, aber sie richten sich ganz nach dem individuellen Anliegen des Lernenden. Mit gezielten, sanften Berührungen folgt der Feldenkrais-Lehrer dessen Bewegungen, hilft ihm störende Bewegungsmuster loszulassen und gibt neue Impulse.

Situation aus einer Feldenkrais Einzelstunde

Feldenkrais Einzelstunde

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s